EN 50600

Die Beratung, Planung, Errichtung und der Betrieb von Rechenzentren durch die Datacenter-Group erfolgen grundsätzlich auf Grundlage der EN 50600. Ausgehend von einer Geschäfts- und Ereignisrisikoanalyse werden Verfügbarkeits- und Schutzklassen festgelegt.

Für die Planung, die Errichtung und den Betrieb von Rechenzentren war man bis zum Erscheinen der Normenreihe EN 50600 im Jahr 2012 auf eine Vielzahl von allgemeinen Produktnormen und verschiedenen Vorgaben für Gebäudeteile, Anlagen und Systeme angewiesen. Aber nur wenige dieser Standards beziehen sich direkt auf die spezifischen Anforderungen für Rechenzentren. So sind im Laufe der Zeit verschieden „Quasi-Standards“ entstanden, die sich allerdings teilweise widersprechen – z.B. bei der Klassifizierung der RZ-Verfügbarkeit. Es gab bis 2012 keine Norm, die eine Gesamtbetrachtung von RZ-Infrastrukturen vorsieht. Die Normenreihe EN 50600 schafft hier Abhilfe und setzt mit der Überführung in die Normenreihe ISO/IEC 22237 im Jahr 2022 international vergleichbare Standards.

Unser Best-Practice Standard

Die EN 50600 empfiehlt grundsätzlich die Berücksichtigung von Raum-in-Raum-Systemen, welche den Anforderungen der EN 1047-1 erfüllen, als Best-Practice-Standard. Diese wesentlichen Vorteile von Raum-in-Raum-Systemen werden erfüllt:
Unsere Raum-in-Raum Systeme bieten den Vorteil, dass alle nachfolgenden Anforderungen der Norm erfüllt werden. Hinzu kommt, dass die Produkte der Data Center Group / DC Products in allen Bereichen eines Rechenzentrums eingesetzt werden dürfen.

Best-Practice
Standard

EN 50600-2-1, Abschnitt 10.1.4
Während der Planungsphase muss die Verwendung von modularen, vorgefertigten Konstruktionselementen erwogen werden, die die Möglichkeit bieten, weitere Elemente hinzuzufügen, wenn mehr Platz benötigt wird. In der Planungsphase sollten mehrschichtige Konstruktionen wie Raum-in-Raum erwogen werden.

EN 50600-2-1, Abschnitt 10.3.2
Wenn für unmittelbar an bestimmte Rechenzentrumsbereiche angrenzende Bereiche eine hohe Brandlast ermittelt wird, sollten entsprechende modulare Raumzellensysteme nach EN 1047-2 in Betracht gezogen werden, um eine Abstrahlung extremer Hitze und das Eindringen großer Mengen von Dampf in die angrenzenden Rechenzentrumsbereiche zu verhindern.

EN 50600-2-1, Abschnitt 11.3.1 und EN 50600-2-5, Abschnitt 8.1.2.2
Konstruktionen, die die Anforderungen von EN 1047-2 erfüllen, bieten den gewünschten Schutz und dürfen in jedem Bereich eingesetzt werden.
(Unser IT-Sicherheitsraum DC-ITRoom GranITe verfügt über die IT-Brandschutz-Zertifizierung nach EN 1047-2.

Der IT-Sicherheitsraum QuartzITe 9.3 und das Mini Data Center DC-ITSafe garantieren die Grenzwerte der EN 1047-2 in Anlehnung.)

EN 50600-2-5, Abschnitt 9.2.4.3
Raum-in-Raum-Bauweisen sollten Umgebungen bilden, die die Prüfvorgaben von EN 1047-2 konsistent einhalten können.

Verwandte Themen

Ausgezeichnet, genormt und zertifiziert

Unsere Produkte und Lösungen entsprechen geprüfter und zertifizierter QUalität ,,Made in Germany". Dies wird durch verschiedene Prüfverfahren neutraler Institutionen sichergestellt, die auf die individuellen Anforderungen unserer Kunden abgestimmt sind. 

Kontaktieren Sie uns gerne

Um mehr über unsere Produkte und Dienstleistungen zu erfahren, treten Sie gerne in persönlichen Kontakt. Nutzen Sie dafür das Kontaktformular oder rufen SIe uns einfach an. Wir freuen uns auf Sie!

Ansprechpartner finden

Was können wir für Sie tun?

Gemeinsam finden wir die passenden Produkte und Dienstleistungen für Ihre individuellen Bedürfnisse. Um mehr zu erfahren, treten Sie gerne in persönlichen Kontakt. Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns auf Sie!

Ansprechpartner finden